Skip to main content

Pollux Hundefutter

Pollux ist ein besonderes Hundefutter, welches als Marke von der Firma Happyfit vertrieben wird. Es handelt sich dabei um ein Hundefutter zum barfen, also den Hund mit frischem Rohfleisch zu füttern. Neu ist das Hundefutter nicht. Seit mittlerweile über 20 Jahren konnte Pollux Erfahrungen sammeln, die in die heutigen Produkte einfließen. Dabei hilft der Hersteller jenen bei der artgerechten Ernährung durch Frischfleisch, die vielen Hunden gesundheitlich guttut und von Tierärzten empfohlen wird, die sich selbst nicht sicher sind bei der Nahrungsauswahl alles richtig zu machen. Es werden verschiedene Menüs angeboten die entweder zu 100 Prozent aus Rohfleisch oder zu 70- 80 Prozent aus Rohfleisch bestehen und im fehlenden Teil mit frischem Obst und Gemüse ergänzt werden.

Kein Trockenfutter

Im Sortiment bleibt Pollux sich zu 100 Prozenttreu und verzichtet auf zusätzliches Trockenfutter im Angebot. Denn es ist ein Anliegen der Firma das Barfen zu erleichtern oder erst zu ermöglichen, da man bei Pollux der Meinung ist dies sei die einzig richtige Ernährungsweise für den Hund. Und immerhin liegt Pollux damit nicht falsch. Barfen wird heute immer beliebter. Es ist die Sicherheit genauestens zu wissen was man füttert, die diese Art des Hundefutters zum Trend macht. Immerhin ernährt der Mensch sich zunehmend wieder bewusster und da soll es dem besten Freund des Menschen nicht schlechter gehen. Allerdings lässt Barf sich eben nur frisch und roh zubereiten. Denn dafür steht der Begriff. Pollux ist dabei anderen Herstellern gegenüber deutlich im Vorteil, da schon vor dem Trend Barf jahrelang Erfahrung auf dem Gebiet gesammelt werden konnte.

Wissen was man füttert

Barf von Pollux bietet dabei dieselben Vorteile wie ein selbst zusammengestelltes Barfen und zugleich den Vorteil einfach nur das Futter öffnen und servieren zu müssen. Keine eigene Arbeit beim Zusammenstellen oder schneiden des Frischfleisches. Wichtig kann die Gewissheit welche Inhalte ein Futter enthält auch dann werden, wenn die Gesundheit eines Hundes erhalten werden soll. Beispielsweise wenn eine nicht geklärte Futtermittelallergie vorliegt eignet sich Barf bestens als Ausschlußdiät. Hier bietet Pollux ebenfalls sortenreine Mischungen. So besteht beispielsweise eine Dose Barf von Pollux zu 70 Prozent aus frischem Rindfleisch und Innereien und zu 30 Prozent aus Gemüse. Hier ist die Gefahr gering, dass ausgerechnet eine Zutat enthalten ist, die Schaden anrichten könnte. Des Weiteren kann bei Barf von Pollux gut nachvollzogen werden was denn überhaupt enthalten ist, was auch durch die gewissenhafte Deklaration erleichtert wird. Dabei ist die Liste der Zutaten meist recht übersichtlich. Verklausulierte Inhalte wie „Fleischerzeugnisse“ finden sich bei Pollux ebenfalls nicht.

Barf – Pollux bedient verschiedene Ansätze

Wie Frischfleisch in das Konzept der natürlichen Ernährung eines Hundes passt muss vermutlich nicht näher erläutert werden. Doch Pollux verfolgt für interessierte Kunden parallel ein weiteres Konzept. Das Zufügen pflanzlicher Bestandteile zum Fleisch wird dadurch gerechtfertigt, dass ein Hund als Jäger ein Beutetier erlegt und über dessen Magen ebenfalls pflanzliches Futter mit frisst. Ein durchaus schlüssiges Konzept, welches da verfolgt wird, dass vor Allem auch dadurch begeistert wie deutlich man merkt, dass Pollux sich echte Gedanken macht und all seine Produkte wohl begründen kann. Auch dann, wenn man selbst nicht auf die entsprechenden Lösungen käme.

Pollux Hundefutter im Vergleich

Pollux Barf eignet sich bei Hunden, die bereits Barf gewohnt sind durchaus um dieses Fütterungskonzept ganzheitlich und vollumfänglich zu befriedigen. Für die Hunde scheint es keinen Unterschied zu machen, ob ihr Barf nun frisch vom Metzger oder aus der Dose von Pollux Hundefutter stammt. Die Verträglichkeit ist natürlich erstklassig, wie man es von Barf nicht anders gewohnt ist. In Einzelfällen, in denen ein Hund auf ein bestimmtes Fleisch nicht ganz störungsfrei reagiert kann auch ei der Nutzung von Pollux Hundefutter leicht auf ein anderes Fleisch umgestiegen werden. Ebenfalls bietet Pollux genug Abwechslung, was einer artgerechten Ernährung ebenfalls sehr zuträglich ist. Denn ein Raubtier wird wohl kaum täglich dasselbe Beutetier erlegen.

Dabei kann bei Pollux auch die Preisleistung durchaus überzeugen. Dieses hochwertige Barf ist weitaus günstiger als viele Premium Frischfutter es sind und dennoch besser für den Hund. Immerhin kann Pollux hier davon profitieren, dass auch eine aufwändige Herstellung entfällt. Chemie und Nahrungsmittellabors können, außer zum Testen der eigenen Produkte, eingespart werden. Denn die Zutaten bei einem guten Barf liefert schließlich die Natur allein. Und diese gibt im Übrigen auch die Verwendung der Innereien vor, die bei Pollux im Barf zu finden sind. Denn über diese nimmt der Hund viele essentielle Vitamine auf. Dabei handelt es sich also keinesfalls um Nebenerzeugnisse von Fleisch, die besonders günstig sind, sondern um essentielle Bestandteile einer Hundeernährung. Außerdem schmecken eben diese Bestandteile den Hunden besonders, wie etwa am allseits beliebten Pansen gesehen werden kann. Pollux Barf hinterlässt einen rundum guten Eindruck.

Letzte Aktualisierung am 21.09.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API