Skip to main content

Weshalb Hundefutter ohne Getreide sein sollte

hundefutter-ohne-getreideSicherlich haben Sie auch mal eine Dokumentation im Fernseher über Wölfe und andere Tiere gesehen, die verwandt mit Hunden sind. Dabei haben Sie auf jeden Fall realisieren können, dass es sich um fleischfressende Tiere handelt, die so gut wie keine pflanzlichen Rohstoffe benötigen. Pflanzen kommen nur in den Ernährungsplan, wenn es dem Magen nicht so gut geht und dieser gesäubert werden muss. Normalerweise werden diese pfanzlichen Bestandteile größtenteils wieder ausgewürgt. Auf diese Weise kommen die Nahrungsmittel, welche für den Magen oder für das Tier schädlich sind, wieder aus dem Körper heraus. Auch bei Hundefutter sollte man beachten, dass so wenig pflanzliche Inhaltsstoffe oder pflanzliche Fette wie möglich enthalten sind. Diese wirken sich auf den Hund nämlich nicht so gut aus, da dieser die identische DNA wie der Wolf hat und sie sich den Speiseplan eigentlich teilen könnten. Ein ausgwogenes gesundes und artgerechtes Hundefutter besteht größtenteils aus Fleisch, weil dieses ein Lieferant für Proteine und Eiweiße ist, welche für den Hund von größter Bedeutung sind. Ohne diese Nährstoffe würden beim Hund Defizite entstehen und die Gesundheit würde maßgeblich leiden. Beachten Sie deshalb beim Kauf von Hundefutter, dass dieses für eine artgerechte Ernährung des Hundes geeignet ist. Normalerweise ist dies nicht bei Billigfutter aus dem Supermarkt der Fall.

Aktuelle Bestseller und Empfehlungen

SaleBestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2
Bestseller Nr. 3
SaleBestseller Nr. 4
Bestseller Nr. 5
SaleBestseller Nr. 6
SaleBestseller Nr. 7
Bestseller Nr. 8
SaleBestseller Nr. 9

Wieso sich Billigfutter nicht für die Ernährung eines Hundes eignet

Zugegeben: nicht alle billigen Hundefutter sind schlecht. Die Meisten erfüllen jedoch nicht einmal die Mindestvoraussetzungen überhaupt ein Hundefutter zu sein. Sie enthalten nämlich bis zu 90 % Getreide, welches bei Hunden allergische Reaktionen und Nahrungsmittelsensibilitäten auslösen könnte, insbesondere, wenn es über einen längeren Zeitraum zum Füttern benutzt wird. Man sollte immer darauf achten, dass es Hundefutter ohne Getreide ist, um dem Hund einen Gefallen zu tun. Ausschließlich getreidefreies Hundefutter kann die Basis für ein Gesundes bilden. Darüber hinaus sollte – wie gesagt – der Fleischanteil besonders hoch sein. Ein idealer Fleischanteil beginnt bei circa 55 %. Dies stellt unsere vierbeinigen Gefährten zufrieden und ist verantwortlich für eine gesundheitliche Unversehrtheit. Des Weiteren sollte das getreifefreie Hundefutter lediglich natürliche Zutaten enthalten. Genau wie bei dem Menschen sind chemische Zusatzstoffe, Geschmacks- und Lockstoffe schädlich und können ernsthafte gesundheitliche Risiken darstellen. Ob das Hundefutter getreidefrei ist und welche sonstigen Zutaten sich in ihm befinden, können Sie bequem auf der Verpackung durchlesen. Sollte es Getreide oder wenig Fleisch beinhalten, sollten Sie sich nach einem Anderen umsehen. Ein wirklich gutes Hundefutter kann man normalerweise auch nicht im Supermarkt kaufen.

Fachhandel für gesundes Hundefutter

Ein wirklich astreines Hundefutter können Sie im Fachhandel kaufen. Größere Pet Shops gibt es in jeder Großstadt. Dort lässt sich ein breit gefächertes Sortiment an Hundefutter ermitteln. Wenn Sie nicht genau wissen, welches Hundefutter für Ihren Hund geeignet ist, können Sie das dort angestellte Personal zu Rate ziehen. Dieses wird Ihnen bei der Auswahl behilflich sein. Sie können auch explizit getreidefreies Hundefutter verlangen, wenn Sie wirklich auf Nummer sicher gehen möchten. Eine weitere gute Möglichkeit ist es, sich im Internet zu informieren. Dort gibt es sämtliche Hundefutter, die sich im freien Verkauf befinden. Viele Webseiten haben auch eine Eingabemaske, die Sie mit Daten über Ihren Hund füttern können. Sobald alle benötigten Informationen eingegeben wurden, wird das Programm direkt einige Hundefutter von verschiedenen Herstellern auswerfen, die für Ihren Hund geeignet sind. Auch lassen sich im Internet Erfahrungsberichte anderer Hundehalter durchlesen, die bestimmte Hundefutter getestet haben. Oft ist eine subjektive Meinung wertvoller als ein Automat, der Ihnen ein bestimmtes Hundefutter empfiehlt, da sich auch die Bedingungen und die Aktivität des Hundes mit dem Hund aus dem Erfahrungsbericht vergleichen lässt. Dies bietet eine optimale Grundlage bei der Findung von einem geeigneten Hundefutter für Ihren vierbeinigen Gefährten.

Fütterungsanweisungen beachten und viel Auslauf ermöglichen!

Neben einem gesunden Futter ist es auch wichtig darauf zu achten, dass der Hund genügend Bewegung und Auslauf bekommt, denn nur dann kann das gesunde Futter auch optimal wirken. Das gesunde Futter wirkt sich zwar positiv auf die Verdauung und auf die Aktivität des Hundes aus, bringt aber noch lange nicht so viel, als wenn der Hund Auslauf bekommen würde. Um ordentlich zu funktionieren, spielt die Bewegung eine entscheidende Rolle. Erst durch die Bewegung gelangt Sauerstoff in den Kreislauf, welcher die Verdauung anregt. Sollte nicht genügend Bewegung zu bewerkstelligen sein, sollten Sie sich nicht an die Fütterungsanweisung halten. Die Stiftung Warentest hat letztens erst bewiesen, dass nur aktive Hunde die Mengen bekommen sollten, die angegeben sind, weil die Nahrung optimal verstoffwechselt werden kann und der Energiebedarf optimal gedeckt wird. Hunde, die von Grund auf nicht aktiv sind, sollten etwas weniger Futter bekommen, da sie sonst schnell an Gewicht zunehmen könnten, was sich eher gegenteilig auswirken könnte, auch wenn ein astreines Futter verfüttert wird. Bestensfalls gehen Sie regelmäßig mit Ihrem Hund spazieren und lassen ihn mal ordentlich auslaufen. Wenn Sie keine Zeit dazu haben, lassen Sie einen Freund oder Bekannten mit dem Hund spazieren gehen. Notfalls können Sie auch jemanden für diese Aufgabe bezahlen.

Anlaufstellen für den günstigen Bezug von Hundefutter

Wie Sie bestimmt wissen, ist Premium Hundefutter ein wenig teurer als herkömmliches Hundefutter, weil ein enormer Geldbetrag wieder in die Forschung und Weiterentwicklung des Hundefutters zurückläuft. Bei örtlichen Fachgeschäften sind Sie oft an die vorgegebenen Preise gebunden, weshalb eine Ersparnis nur schwer zu erreichen ist. Potenzial gibt es aber trotzdem, und zwar im Internet. Das Internet ist nämlich groß und es existieren unzählige Vertreiber von Hundefutter. Weil der Markt dort stark umkämpft ist, werden die Preise des Öfteren astronomisch gedrückt, nur um mehr Verkäufe zu erzielen. Und genau da können Sie Ihren Vorteil herausziehen! Stöbern Sie ein Bisschen im Internet herum und vergleichen Sie verschiedene Anbieter. Achten Sie auch auf Anbieter, die Treuepunkte anbieten. Auf diese Weise können Sie auch langfristig ein günstiges Premium Hundefutter beziehen. Die meisten Händler bieten auch einen kostenlosen Versand an, damit das Hundefutter ohne weitere Kosten direkt vor Ihre Haustür geliefert wird. Das ist eine äußerst praktische Maßnahme, da Sie dadurch auch mehr Zeit sparen können in der Sie eventuell auch mit Ihrem Hund einen langen Spaziergang absolvieren könnten. Im Internet finden Sie sicherlich auch Hundefutter ohne Getreide zu einem annehmbaren Preis.

Hier geht`s zu den Bestsellern!

TIPP: Auf getreidefreieshundefutter.net finden Sie noch mehr Informationen.

Letzte Aktualisierung am 21.11.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API