Skip to main content

Adult Hundefutter

Die Bezeichnung Adult Hundefutter richtet sich an Hunde, die ihre Jugend überstanden haben, das hohe Alter eines Senioren aber noch längst nicht erreicht haben. Damit liegt hier im Wesentlichen ein Standard Futter vor. Hier gilt es allerdings auf die Eignung zu achten. Was ein gutes Adult Futter ausmacht und welches die Alternativen sind, die geprüft werden sollten ist im Folgenden kurz zusammengefasst.

Adult Hundefutter Bestseller

Bestseller Nr. 1
SaleBestseller Nr. 2
SaleBestseller Nr. 3
SaleBestseller Nr. 4
Bestseller Nr. 5
SaleBestseller Nr. 6
SaleBestseller Nr. 7
Bestseller Nr. 8
Bestseller Nr. 9

Adult Hundefutter – der Standard

Bevor man sich für ein Adult Hundefutter entscheidet sollte man sich über die Alternativen informieren. Hierzu sucht man sich beispielsweise einen Hundefutter Test, der verschiedene Futtermittel eines Herstellers behandelt, wie beispielsweise beim Bosch Hundefutter Test. Dort sind dann auch die Alternativen verzeichnet, die ein Hersteller zum regulären Adult Hundefutter im Angebot hat. Adult Hundefutter bezeichnet das Selbe, wie ein „Futter für alle Hunde“, stellt jedoch die weitaus bessere Benennung dar. Denn „Alle Hunde“ kann zu Missverständnissen führen. Denn junge Hunde haben höhere Ansprüche an Energiezufuhr und ältere Hunde benötigen eher weniger Energie. Daher sind hier Juniorfutter oder Senior Futter besser geeignet. Außerdem gibt es, je nach Hersteller, auch gesonderte Futter für große Rassen, wie beispielsweise Bosch Adult Maxi, welches besonders auf die Gelenkpflege und dem abweichenden Stoffwechsel bei großen Hunden eingeht. Auch für kleine Rassen gibt es Hundefutter mit entsprechend angepassten Inhaltssoffen. Adult Hundefutter sind jeweils für die Hunde gedacht, welche der Hersteller nicht mit einem eigenen Produkt gesondert versorgt. Es gibt weiterhin zunehmend verschiedene Mischungen des Adult Futters für Hunde. Damit ist nicht lediglich der Geschmack abweichend, es können auch verschiedene Bewegungsprofile abgedeckt werden. So benötigt ein Hund mit viel Aktivität natürlich mehr Energie, als einer der den lieben langen Tag bei Herrchen und Frauchen auf der Couch liegt. Hier sind die Unterscheidungen wieder sehr individuell vom Hersteller abhängig. Mancher regelt dieses Problem über die empfohlene Portionsgröße, andere wiederum lassen sich abweichende Bezeichnungen einfallen.

Bei der Auswahl des richtigen Hundefutters gilt es also im Grunde das Sortiment des Herstellers zuerst auf Alternativen zu durchsuchen. Wenn hier kein besser geeignetes aufzufinden ist bleibt das reguläre Adult Futter als beste Wahl. Dies erweist sich, angesichts der großen Futterpalette, die manche Hersteller in unserem Hundefutter Test aufweisen können, teils als recht aufwändig, ist allerdings gut. Denn je mehr spezielle Futtermischungen ein Hersteller anbietet, desto genauer versucht man offensichtlich die ideale Versorgung für jeden Hund bereitzustellen.

Was macht ein gutes Adult Futter aus?

Setzt man für die Bewertung eines guten Adult Hundefutters voraus, dass alle wichtigen Inhaltsstoffe vorhanden sind, was auf die Futter die in unserem Hundefutter Test quasi ein Teinahmekriterium darstellt, dann kann ein gutes Adult Hundefutter durch einen hohen Fleischanteil punkten, was unabhängig von der Rasse auf jeden Fall Artgerecht ist, für den Nachfahren des Wolfes. Außerdem werden in den besseren Futtern wenig Vitamine und Mineralstoffe künstlich zugesetzt sondern entstammen, soweit dies möglich ist, den eigentlichen Zutaten. Die Premium Klasse bietet auch meist Bio Hundefutter an. Beispielsweise trifft dies auf Bosch, Royal Canin und Josera zu. Bei Bio Hundefutter, welches mindestens in Punkto Nachhaltigkeit und Rückständen aus dem Anbau stets die bessere Wahl darstellt, handelt es sich in aller Regel auch um Adult Hundefutter. Ausnahmen hiervon sind am Namen erkennbar.

Ebenfalls sollte natürlich ein gutes Adult Hundefutter dem Geschmackstest des Hundes standhalten und gut verträglich sein. Gerade der letzte Punkt ist hierbei stark von Tier zu Tier abweichend. Wer Verdauungsstörungen beobachtet, der sollte entweder ein anderes Adult Hundefutter oder gleich ein spezielles, leicht verträgliches Futter bis hin zum Futter für Futtermittelallergien versuchen. Letztere sind ebenfalls im Grunde lediglich Adult Futter, bei denen aber auf bestimmte Inhaltsstoffe, wie beispielsweise Weizen, verzichtet wurde, da diese für häufige Unverträglichkeiten bekannt sind.

Letzte Aktualisierung am 21.11.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API